Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, erhalten Sie hier die Online-Version

 

Neues aus dem Maximilianeum und dem Stimmkreis Schweinfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,


Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am vergangenen Montag das neue Kabinett vorgestellt. 13 Ministerinnen und Minister und 4 Staatssekretärinnen und Staatssekretäre gehören dem neuen Kabinett an. „Das neue Kabinett setzt auf bewährte und neue Kräfte gleichermaßen“, betonte Söder. Drei Ministerien gingen an die Freien Wähler. Neu ist das Ministerium für Digitalisierung.


Herzliche Grüße


 

Neues Kabinett setzt auf bewährte und neue Kräfte

Foto: Stimmkreisbüro Eck

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat letzte Woche das neue Kabinett vorgestellt: „Das neue Kabinett setzt auf bewährte und neue Kräfte gleichermaßen. Mit einem Durchschnittsalter von 47,6 Jahren ist es das jüngste Bayerische Kabinett aller Zeiten“, betonte Ministerpräsident Dr. Markus Söder im Plenum. Allen bisherigen Kabinettsmitgliedern sprach Söder seinen Dank aus: „Alle haben sich große Verdienste um Bayern erworben. Sie haben unsere Heimat mitgestaltet und zum großen Erfolg unseres Landes beigetragen. Für die geleistete Arbeit und den Einsatz gilt mein persönlicher Dank und meine Anerkennung.“


Foto: Stimmkreisbüro Eck


 

Das neue Bayerische Kabinett auf einen Blick

Insgesamt gehören dem neuen Kabinett 13 Ministerinnen und Minister und 4 Staatssekretärinnen und Staatssekretäre an. Erstmals wird es in Bayern ein Ministerium für Digitalisierung geben. Im Verbund mit dem Wissenschaftsministerium sollen wesentliche Akzente für Modernität und Innovation gesetzt werden. Bis 2025 sollen alle Haushalte gigabitfähig sein.

Unsere Übersicht zeigt die neue Bayerische Staatsregierung auf einen Blick.

Neues Kabinett im Überblick


Grafik: CSU-Fraktion


 

Manfred Weber zum europäischen Spitzenkandidaten nominiert

Die EVP hat ihren Spitzenkandidaten für die Europawahl 2019 gewählt: Mit gut 79 Prozent der gültigen Stimmen wurde der CSU-Politiker Manfred Weber gewählt. CSU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kreuzer gratulierte Weber zu seinem hervorragenden Ergebnis: „Als geerdeter und authentischer Politiker vertritt Manfred Weber wie kaum ein anderer die europäische Idee. Europa ist kein Projekt von Eliten, sondern ist tief in allen Regionen verwurzelt. Manfred Weber wird für Europa ein neues Kapitel aufschlagen – weg von der Bürokratie, näher zu den Bürgern.“ Weber (46) war von 2002 bis 2004 Mitglied der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. Seit 14 Jahren sitzt er im EU-Parlament, seit 2014 führt er dort die EVP-Fraktion. Seit 2015 ist Weber stellvertretender Parteivorsitzender der CSU.

Weiterlesen


Foto: Manfred Weber


 

Eck dankt besonders verdienten Mitgliedern des Vereins Fränkische Passionsfestspiele

Verein Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf e. V., Fotograf: Thomas Keller

Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck dankt besonders verdienten Mitgliedern des Vereins Fränkische Passionsfestspiele: "Ein Leben verbunden mit der Passion"

Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck hat besonders verdienten Mitgliedern des Vereins Fränkische Passionsfestspiele für ihr jahrzehntelanges Mitwirken bei den Passionsfestspielen gedankt. „Das langjährige Engagement der ehrenamtlichen Laienschauspieler zeigt, dass viele Sömmersdorfer ein Leben lang mit der Passion verbunden sind. Aus der Leidenschaft für das Theaterspiel ist hier eine einzigartige Dorfgemeinschaft mit einem besonders lebendigen Vereinsleben gewachsen“, lobte der Staatssekretär, der sich beeindruckt zeigte von den 25-, 40-, 50- und sogar 60-jährigen Mitgliedschaften der Geehrten.
Die traditionsreichen Passionsspiele im fränkischen Sömmersdorf nehmen nach Ecks Worten eine zentrale Position im Kulturangebot im Schweinfurter Land ein. Fast 400.000 Zuschauer haben sich in den letzten 85 Jahren in Sömmersdorf vom Leben und Sterben Jesu berühren lassen. Alleine 35.000 haben heuer die Vorstellung auf der Freiluftbühne gesehen. „Insgesamt waren es dieses Jahr sogar 2.000 Zuschauer mehr als im Rekordjahr 2013 und damit so viele wie noch nie“, stellte Eck fest, der sich das kulturelle Highlight der Region auch selbst nicht entgehen ließ.
Laut Eck sind beachtliche Fördermittel in die Aufwertung der Sömmersdorfer Spielstätte geflossen – zuletzt in das rechtzeitig zur diesjährigen Premiere fertiggestellte aufwändige Dachprojekt, eine Stahlkonstruktion mit Zeltmembran. Eck: „170 Tonnen Stahl und 1.600 Quadratmeter Fläche – allein diese Dimensionen zeigen, dass es sich um ein wahres Leuchtturmprojekt für den Landkreis Schweinfurt handelt. Allein vom Freistaat als größtem Förderer kamen hierfür 569.000 Euro aus dem Kulturfonds.“
Abschließend bat der Staatssekretär: „Setzen Sie sich bitte weiter so passioniert für die Theaterkultur in Sömmersdorf ein und ziehen Sie für Ihre Tradition gemeinsam an einem Strang, damit wir noch viele weitere Vereinsjubiläen feiern können!“


 

Neuer Polizeichef für Schweinfurt

Foto: Sigurd Wiesinger

Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck führt Polizeidirektor Joachim Mittelstädt als neuen Inspektionsleiter in das Amt ein: Bestens für verantwortungsvolle Führungsaufgaben geeignet - Ausgezeichnete Sicherheitslage in Schweinfurt

Die Polizeiinspektion Schweinfurt mit ihren rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat einen neuen Polizeichef: Polizeidirektor Joachim Mittelstädt wurde heute feierlich von Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck in sein neues Amt eingeführt. Er ist der Nachfolger von Martin Wilhelm, dem neuen Polizeivizepräsidenten beim Polizeipräsidium Unterfranken. "Polizeidirektor Mittelstädt leistet seit vielen Jahren eine hervorragende Arbeit bei der Bayerischen Polizei", betonte Eck. "Er ist sehr gut für die verantwortungsvollen Aufgaben bei der Polizeiinspektion Schweinfurt geeignet." Besonders hob der Staatssekretär den großen Erfahrungsschatz in allen Hierarchieebenen der Polizei hervor, auf den Mittelstädt dank seiner rund 40-jährigen Polizeikarriere zurückgreifen kann. "Die Sicherheit der Schweinfurter Bürgerinnen und Bürger ist bei Polizeidirektor Mittelstädt in den besten Händen", zog Eck als Fazit.
Nach Ecks Worten ist die Sicherheitslage in Schweinfurt ausgezeichnet. Mit einer um ausländerrechtliche Delikte bereinigten Häufigkeitszahl von nur 2.174 Straftaten pro 100.000 Einwohnern lag die Kriminalitätsbelastung im Landkreis Schweinfurt 2017 deutlich unter dem ohnehin schon sehr guten bayernweiten Durchschnitt von 4.533. Gleichzeitig gelang es der Schweinfurter Polizei im letzten Jahr, 66,5 Prozent der angezeigten Straftaten (ohne ausländerrechtliche Delikte) aufzuklären, 2,1 Prozentpunkte mehr, als der Durchschnitt der Aufklärungsquote bayernweit. "Diese herausragende Bilanz verdanken wir in erster Linie der professionellen Arbeit unserer engagierten und hochmotivierten Polizistinnen und Polizisten", lobte der Innenstaatssekretär.


Foto: PHK Sigurd Wiesinger


 

Die Woche in Bildern

Beim traditionellen Leonhardiritt in Illerbeuren durften die beiden CSU-Abgeordneten Klaus Holetschek und Franz Josef Pschierer dieses Jahr in einer Kutsche mitfahren. Die Prozession, die durch zahlreiche Reiter, Gespanne und Musikkapellen begleitet wurde, findet jährlich zu Ehren des Heiligen Leonhard statt. Im Anschluss an den farbenprächtigen Umzug wurden die Pferde gesegnet.

Weitere Impressionen dieser Woche finden Sie in unseren Bildern der Woche.

Zur Bildergalerie


Foto: Klaus Holetschek


 

Zahl der Woche: 7.500

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml verleiht 2019 zum dritten Mal den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis. Das Preisgeld von 7.500 Euro können jeweils drei Einzelpersonen, Teams, Unternehmen oder Organisationen mit außergewöhnlichen Projekten im Bereich Gesundheit und Pflege gewinnen. Nominierungen können beim Gesundheitsministerium bis zum 31. Januar 2019 eingereicht werden.

Weiterlesen


Foto: Sashkin | © Fotolia


 
Service & Impressum
» Newsletter-Service

Möchten Sie Ihre Daten ändern, klicken Sie bitte hier: Daten ändern
Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: Abmelden
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: info@mdl-gerhard-eck.de
Noch mehr Neuigkeiten erfahren Sie hier: http://www.mdl-gerhard-eck.de
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version


» Impressum

Gerhard Eck, MdL
Am Schärf 15 OT Pusselsheim - 97499 Donnersdorf
Tel.: 09528-981164, Fax: 09528-346
http://www.mdl-gerhard-eck.de - E-Mail: info@mdl-gerhard-eck.de