Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, erhalten Sie hier die Online-Version

 

Februar 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,


die neue Bauernregel-Kampagne von Bundesministerin Hendricks ist eine Diffamierung der gesamten Landwirtschaft! In einem Dringlichkeitsantrag fordern wir deshalb, die Kampagne mit sofortiger Wirkung zu stoppen!

Mehr dazu in meinem Newsletter!


 

Inhalt:


» Diese Woche im Plenum
» 60 Jahre Wildpoldsried - Feierlichkeiten zum Jubiläum
» Veranstaltung: Am seidenen Faden - Wie geht's weiter mit Europa?
» Für Einsatz der Bundeswehr bei Terror-Ernstfall
» Die Woche in Bildern
» Zahl der Woche: 334 Milliarden
 

Diese Woche im Plenum

Wir halten die neue Kampagne von Bundesministerin Hendricks („Die neuen Bauernregeln“) für eine Diffamierung der gesamten Landwirtschaft. Eine ganze Berufsgruppe wird damit an den Pranger gestellt - und das mit Steuergeldern der Bürger. In einem Dringlichkeitsantrag fordern wir die Staatsregierung auf, sich bei der Bundesregierung dafür einzusetzen, dass die Kampagne mit sofortiger Wirkung gestoppt wird.

Zum Dringlichkeitsantrag Keine Diffamierung der Landwirtschaft durch Bundesministerin Hendricks zulassen

Pressemitteilung zum Thema


Weitere Dringlichkeitsanträge in dieser Woche:

Bayerisches Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz über 2019 hinaus sicherstellen

Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft steuerlich weiter fördern

Bayern weiterhin gentechnikanbaufrei!

Bayerische Geflügelhalter brauchen eine Lösung


 

60 Jahre Wildpoldsried - Feierlichkeiten zum Jubiläum

Von links: Arno Zengerle, Bürgermeister Wildpoldsried, Josef Mayr, Bürgermeister und Vorsitzender Hospizverein, Renate Deniffel, Bezirksrätin, MdL Thomas Kreuzer, Fraktionsvorsitzender, MdL Eric Beisswenger, Dr. Theo Waigel, Ehrenvorsitzender der CSU, Dr. Gerd Müller, Bundesentwicklungsminister mit Frau Gertie, Joachim Konrad, Kreisvorsitzender. Auf dem Bild fehlt Bezirksrätin Uschi Lax.

Mehr Fotos in meinem Fotoalbum auf Facebook!


 

Veranstaltung: Am seidenen Faden - Wie geht's weiter mit Europa?

„Am seidenen Faden - wie geht's weiter mit Europa?“ - Diese Frage diskutieren wir am 17. Februar ab 16 Uhr am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz mit Politikern, Journalisten, internationalen Experten und mit Ihnen im Bayerischen Landtag.

In drei Themenworkshops stehen Europas Wirtschaft, Sicherheit und Zukunft im Mittelpunkt. Die Ergebnisse beraten wir anschließend auf dem Podium, unter anderem mit Dr. Constanze Stelzenmüller von Brookings Institution Washington und Julian Reichelt von Bild.de.

Hier geht´s zur Anmeldung!

Foto: nmarques74 – fotolia.com; Africa Studio – fotolia.com


 

Für Einsatz der Bundeswehr bei Terror-Ernstfall

Wir haben uns in dieser Woche nochmals klar für eine Einsatzmöglichkeit der Bundeswehr im Inneren bei einem Terror-Ernstfall ausgesprochen. Die Menschen erwarten zu Recht, dass wir in schlimmsten Gefährdungssituationen alles Menschenmögliche tun, um unsere Bevölkerung zu schützen. Ich begrüße deshalb ausdrücklich, dass sich Bayern im Bundesrat für eine Grundgesetzänderung einsetzt, die im Einzelfall den Einsatz der Bundeswehr auch im Innern unter dem Kommando der Polizei ermöglicht.

Pressemitteilung zum Thema

Foto: Michael 1171 - Fotolia


 

Die Woche in Bildern

Autorin Birgit Kelle zeigte diese Woche in einem leidenschaftlichen Vortrag, wie unter dem Schlagwort „Gender“ eine Politik betrieben wird, die Sprengkraft für unsere Gesellschaft in sich birgt. Weitere Impressionen dieser Sitzungswoche in unseren Bildern der Woche!

Zur Bildergalerie


Foto: CSU-Fraktion


 

Zahl der Woche: 334 Milliarden

Die Bayerische Industrie ist im vergangenen Jahr deutlich gewachsen: Der Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe wuchs gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent auf rund 334 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum nahmen die Auslandsumsätze um 1,9 Prozent auf 180 Milliarden Euro zu. Die Umsätze mit den Ländern der Eurozone stiegen um 6,5 Prozent.

Zur Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik

Foto: Sashkin - Fotolia


 
Service & Impressum
» Newsletter-Service

Möchten Sie Ihre Daten ändern, klicken Sie bitte hier: Daten ändern
Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: Abmelden
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: buero@thomas-kreuzer.de
Noch mehr Neuigkeiten erfahren Sie hier: http://www.thomas-kreuzer.de
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version


» Impressum

Thomas Kreuzer, MdL
Gerberstr. 18, 87435 Kempten
Tel.: 0831/52310-14, Fax: 0831/52310-40
http://www.thomas-kreuzer.de - E-Mail: buero@thomas-kreuzer.de