Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, erhalten Sie hier die Online-Version

 

Neues aus dem Maximilianeum und dem Stimmkreis Schweinfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,


Die Berufliche Bildung bietet jedes Jahr hervorragende Perspektiven für die Zukunft. Sie wird in Deutschland von mehr als 450.000 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern getragen. In unserem Dringlichkeitsantrag setzen wir uns dafür ein, dass die Modernisierung des Berufsbildungsgesetzes auch dazu genutzt wird, das Prüferehrenamt zu entlasten: Nicht jede Prüfung muss immer von drei ehrenamtlichen Prüfern abgenommen werden. Hier kann man die Prüfungsordnung verschlanken, ohne an Qualität der Prüfung einzubüßen.


Terminübersicht CSU-Veranstaltungen

Sonntag, 17.03.2019, 10.30 Uhr
Heringsessen der CSU Birnfeld
Brauhaus Birnfeld, Brauhausstr. 8, 97488 Stadtlauringen-Birnfeld

Freitag, 05.04. 2019, 17.00 Uhr
Regionalkonferenz mit MPr Dr. Markus Söder
"Impulsreferate der Spitzenkandidaten aus den Bezirksverbänden zur Europawahl", Vogel Convention Center, Würzburg


Herzliche Grüße


 

Im Plenum

Mehr als 150.000 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer engagieren sich allein bei den Industrie- und Handelskammern in Deutschland. Bei den Handwerkskammern sind es über 300.000. Für ihre ehrenamtliche Aufgabe werden sie von Unternehmen und Berufsschulen freigestellt. Der Landtag fordert auf unsere Initiative hin die Staatsregierung auf, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, dass einzelne Prüfungsteile nicht mehr von drei, sondern künftig nur von zwei Prüferenden abgenommen werden. Aus unserer Sicht gibt es nämlich keine zwingende Notwendigkeit, alle Prüfungsleistungen immer durch drei Prüfende bewerten zu lassen. Hier kann man die wertvollen ehrenamtlichen Ressourcen besser einsetzen.

Zum Dringlichkeitsantrag „Berufsbildungsmodernisierungsgesetz – Prüferehrenamt entlasten!“


Weiterer Dringlichkeitsantrag: „Nachbarn im Herzen Europas: Mutige Schritte in der bayerisch-tschechischen Partnerschaft wagen“


Foto: CSU-Fraktion


 

Politischer Aschermittwoch am Tag danach in Oberwerrn

Volles Haus und super Stimmung beim politischen Aschermittwoch am Tag danach in Oberwerrn. Staatsministerin Judith Gerlach, MdL hat eine starke Rede gehalten. Im Hinblick auf den Brexit sagte sie: "Aus Theresa May wird Theresa Mayday." Der designierte Landratskandidat Lothar Zachmann und der unterfränkische Europakandidat Christian Staat haben Grußworte gesprochen.

Der Vors. des Ortsverbandes Oberwerrn, Norbert Hart, überreichte Ministerin Gerlach einen Präsentkorb als Dank für Ihr Kommen.


 

Amtschefwechsel im Bayerischen Innenministerium

Innenminister Joachim Herrmann und Staatssekretär Gerhard Eck verabschieden Günter Schuster in den Ruhestand und führen Karl Michael Scheufele ins Amt ein. Dr. Winfried Brechmann wird neuer Ministerialdirektor.

Foto:Sammy Minkoff/STMI


 

Lichtverschmutzung eindämmen – Artenschutz stärken

Nicht nur in urbanen Ballungsräumen, sondern auch in der Fläche nimmt die Erhellung der Nacht zu. Nächtliche Satellitenaufnahmen zeigen die weltweite Entwicklung deutlich auf. Um das Problem anzugehen, hat die CSU-Fraktion einen Antrag eingereicht. Ziel ist es, Wissenslücken im Umgang mit Licht zu schließen und die sogenannte Lichtverschmutzung einzudämmen. Neben dem Arten- und insbesondere Insektenschutz hat die CSU-Fraktion auch die Energieeinsparung im Blick.

Weiterlesen


Foto: Pixabay


 

Tariferhöhung für den öffentlichen Dienst – Übertragung auf Beamtenbereich geplant

Der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst in Bayern steht: Rückwirkend zum 1. Januar 2019 und ab 2020 ist eine lineare Erhöhung der Entgelte um jeweils 3,2 Prozent geplant, ab 1. Januar 2021 um weitere 1,4 Prozent. Das Ergebnis soll auf Beamte, Richter und Versorgungsempfänger des Freistaates Bayern übertragen werden. „Damit sichern wir die Spitzenstellung Bayerns bei der Besoldung und lassen unsere Beamten an der allgemeinen Einkommensentwicklung teilhaben“, freut sich Wolfgang Fackler, Vorsitzender des Ausschusses für Fragen des öffentlichen Dienstes. Der erforderliche Gesetzentwurf der Staatsregierung soll schnellstmöglich im Bayerischen Landtag verabschiedet werden.

Weiterlesen


Foto: Andrey Popov - iStock-Photo


 

Klaus Holetschek Vorsitzender des Landesgesundheitsrats

Klaus Holetschek, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Gesundheit und Pflege, der auch Bürgerbeauftragter der Staatsregierung ist, ist zum Vorsitzenden des Landesgesundheitsrats gewählt worden. „Ich bin mir sicher, dass Klaus Holetschek mit seiner herausragenden Expertise in diesem Amt neue und wichtige Akzente setzen wird. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Thomas Zimmermann MdL a.D. an, dem ich auf diesem Weg meinen herzlichen Dank für die vergangenen Jahre sage und ihm alles erdenklich Gute wünsche“, gratulierte der gesundheitspolitische Sprecher, Bernhard Seidenath.

Weiterlesen


Foto: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege


 

Universität Bayern e.V. zu Gast im Landtag

Präsidenten, Vizepräsidenten und Kanzlerinnen und Kanzler der bayerischen Universitäten waren diese Woche zu einem Parlamentarischen Frühstück im Bayerischen Landtag. Mit dem Arbeitskreis Wissenschaft und Kunst der CSU-Fraktion diskutierten sie vor allem über Fragen des Hochbaus wie den Bauunterhalt, kleine Baumaßnahmen und geeignete Sanierungen. Dabei wurde ein erheblicher Investitionsbedarf an nahezu allen Universitäten deutlich. Der stellvertretende Vorsitzende von „Universität Bayern e.V.“, der Präsident der Universität Regensburg Professor Dr. Udo Hebel, und der Vorsitzende des Arbeitskreises Wissenschaft und Kunst, Robert Brannekämper, wollen gerade zu diesem Thema in engem Austausch bleiben.

Foto: Universität Regensburg


 

Thomas Huber besucht Stiftung Pfennigparade in München

Für uns ist die Inklusion nicht nur ein Begriff. Als CSU-Fraktion setzen wir uns seit langem dafür ein, dass die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderung verbessert werden – und zwar in allen Bereichen. Thomas Huber, der sozialpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, überzeugte sich bei der Stiftung Pfennigparade in München von den professionellen Angeboten rund um Digitalisierung, Datenmanagement und barrierefreie Gestaltung, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung Unternehmen erfolgreich anbieten.

Weiterlesen


Foto: CSU-Fraktion


 

Die Woche in Bildern

Der Bayerische Landtag präsentierte sich diese Woche auf der IHM Internationale Handwerksmesse in der Messe München. Unsere Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer, Prof. Dr. Winfried Bausback und Tanja Schorer-Dremel standen den Bürgerinnen und Bürgern am Informationsstand Rede und Antwort.

Weitere Impressionen dieser Woche finden Sie in unseren Bildern der Woche.

Zur Bildergalerie


Foto: CSU-Fraktion


 

Zahl der Woche: 2.500

Bayerns Landwirtschaftsministerium gab diese Woche den Startschuss zum Wettbewerb „Bäuerin als Unternehmerin des Jahres 2019“: Gesucht sind kreative und innovative Bäuerinnen aus Bayern, die sich mit ihrem Engagement in der Land- oder Hauswirtschaft einen erfolgreichen Betriebszweig aufgebaut haben. Die erfolgreichsten Unternehmerinnen werden mit Geldpreisen bis zu 2.500 Euro ausgezeichnet. Teilnahmeschluss ist der 2. Mai 2019.

Weitere Informationen: www.landwirtschaft.bayern.de/unternehmerin.

Weiterlesen


Foto: Sashkin | © Fotolia


 
Service & Impressum
» Newsletter-Service

Möchten Sie Ihre Daten ändern, klicken Sie bitte hier: Daten ändern
Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: Abmelden
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: info@mdl-gerhard-eck.de
Noch mehr Neuigkeiten erfahren Sie hier: http://www.mdl-gerhard-eck.de

Datenschutzerklärung

Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version


» Impressum

Gerhard Eck, MdL
Am Schärf 15 OT Pusselsheim - 97499 Donnersdorf
Tel.: 09528-981164, Fax: 09528-346
http://www.mdl-gerhard-eck.de - E-Mail: info@mdl-gerhard-eck.de