Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, erhalten Sie hier die Online-Version

 

Mai 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,


der Ausgang des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“ hat gezeigt: Weite Teile der bayerischen Bevölkerung möchten, dass unser Land ökologischer wird und dem Natur- und Artenschutz ein hoher Stellenwert eingeräumt wird. Dafür setzen die Regierungsfraktionen von CSU und Freie Wähler mit dem geplanten Versöhnungsgesetz ein kraftvolles Zeichen!

Lesen Sie außerdem wieder Beiträge rund um Europa aus meiner neuen HERZKAMMER-Ausgabe!

Ihr


 

Inhalt:


» Position der CSU-Fraktion zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“
» Pressestatement zum Gesamtgesellschaftlichen Artenschutzgesetz - Versöhnungsgesetz
» Politische Bildungsarbeit der Bundeswehr erhalten!
» Wer fragt, gewinnt! Schülerinnen und Schüler des CVL Kempten informieren sich über Europa!
» Angehörige für die Pflege fit machen
» EU ohne Bayern? - Wie Weißwurst ohne Senf!
» Die CSU und Europa
» Freundschaft über Grenzen hinweg
» Denkfabrik im Herzen Europas
» Was hat uns die EU eigentlich gebracht?
» Die Woche in Bildern
» Zahl der Woche: 12,3 Millionen
 

Position der CSU-Fraktion zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“

Mit dem „Runden Tisch“ zur Artenvielfalt, der geplanten Annahme des Volksbegehrens durch den Landtag und das Gesamtgesellschaftliche Artenschutzgesetz - Versöhnungsgesetz, das von den beiden Regierungsfraktionen CSU und Freie Wähler eingebracht wird, setzen wir kraftvolle Zeichen für mehr Artenschutz und ein versöhntes Miteinander von Ökologie und Landwirtschaft.

Weiterlesen

Foto: CSU-Fraktion


 

Pressestatement zum Gesamtgesellschaftlichen Artenschutzgesetz - Versöhnungsgesetz

Sie möchten sich das Pressestatement zum Versöhnungsgesetz anschauen? Dann geht's hier zum Video

Foto: CSU-Fraktion/Agatha Weidemann


 

Politische Bildungsarbeit der Bundeswehr erhalten!

Die politische Bildungsarbeit von Jugendoffizieren der Bundeswehr an bayerischen Schulen muss auch weiterhin sichergestellt sein. Dafür setzt sich die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag ein. Johannes Hintersberger, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Wehrpolitik, erklärt dazu: „Besonders in Zeiten globaler sicherheitspolitischer Verschiebungen ist es wichtiger denn je, die Bundeswehr in der Mitte der Gesellschaft zu halten, statt sie auszugrenzen.“ Anlass für die Diskussion ist ein Beschluss der Berliner SPD, der das Werben von militärischen Organisationen an Berliner Schulen verbieten soll.

Pressemitteilung zum Thema

Foto: https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/bundeswehr-an-schulen-landtag-100.html


 

Wer fragt, gewinnt! Schülerinnen und Schüler des CVL Kempten informieren sich über Europa

Wie soll sich Europa weiterentwickeln? Welche Ideen haben die verschiedenen Parteien dazu? Gemeinsam mit Kollegen von den Freien Wählern, von FDP, SPD und den Grünen habe ich mich von Schülerinnen und Schülern des Carl-von-Linde-Gymnasiums mit Fragen rund um Europa löchern lassen. Wichtig war es mir, klar zu machen, dass Europa ein einmaliges Friedens- und Freiheitsprojekt ist. Ich hoffe, dass gerade jungen Menschen dies bewusst ist und sie sich dafür stark machen, dass das auch in Zukunft so bleibt!

Foto: Stefanie Breuer


 

Angehörige für die Pflege fit machen

In Mellrichstadt hat diese Woche das neue Pflegeübungszentrum - PÜZ – eröffnet. Angehörige von Pflegebedürftigen können hier drei Wochen lang wohnen und unter fachkundiger Anleitung alles rund um die Pflege lernen. „Das Angebot des PÜZ unterstützt den größten Pflegedienst in unserem Land – die Angehörigen – in wunderbarer Weise. Auf Initiative von Steffen Vogel und Sandro Kirchner hat die CSU-Landtagsfraktion vor knapp fünf Jahren mit Mitteln aus der Fraktionsreserve den Weg für diese einzigartige Institution frei gemacht. Diese Initiative sollte nun Schule machen! Danke an die Caritas Rhön-Grabfeld mit Angelika Ochs an der Spitze für die Idee!“, betonte Bernhard Seidenath, der gesundheits- und pflegepolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion.

Foto: Dr. Sebastian Schoknecht - Caritas Würzburg


 

EU ohne Bayern? - Wie Weißwurst ohne Senf!

Wie geht es Europa? Wieso ist Bayern so wichtig für die EU und was muss sich ändern, damit der angeschlagene „Patient“ Europa sich wieder erholt? Lesen Sie, was Ministerpräsident Dr. Markus Söder und der ehemalige Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber über das „Friedensprojekt Europa“ sagen.

Weiterlesen

Foto: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag


 

Die CSU und Europa

Bayerische Politiker haben Europa und seine föderale Struktur von Anfang an mitgeprägt. Ein starkes und unabhängiges Europa – das war die Vision von Franz Josef Strauß. Heute droht Europa im weltpolitischen Kräftespiel immer weiter zurückzufallen. Wie sich diese Entwicklung aufhalten lässt und warum die CSU stets Schrittmacher einer modernen EU war, darüber hat die Herzkammer mit Monika Hohlmeier gesprochen.

Zum Artikel

Foto: Monika Hohlmeier


 

Freundschaft über Grenzen hinweg

Bayern und Tschechien sind Nachbarn in Europa. 1997 und 2017 unterzeichneten beide Länder eine Erklärung zur freundschaftlichen Zusammenarbeit und für eine gemeinsame Kooperation. Karl Freller, Erster Vizepräsident des Bayerischen Landtags, und Jan Bartošek, Koordinator für die bayerisch-tschechische Parlamentariergruppe und Vizepräsident des tschechischen Abgeordnetenhauses, sprechen mit der Herzkammer über die vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Regierungs- und Parlamentsebene.

Zum Interview

Foto: filrom – iStock-Photo.com


 

Denkfabrik im Herzen Europas

Im Interview erklärt Dr. Gerhard Hopp, Vorsitzender der Jungen Gruppe der CSU-Landtagsfraktion, warum er sich vorgenommen hat, als Brückenbauer die gute Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tschechien auf allen Ebenen weiter voranzubringen.

Weiterlesen

Foto: Hanns-Seidel-Stiftung


 

Was hat uns die EU eigentlich gebracht?

Was hat uns die EU eigentlich gebracht? Das fragen sich Barbara Becker und Landtagskollegin Judith Gerlach in ihrem Videobeitrag zu Europa.

Zum Video


Foto: Spreadfilms


 

Die Woche in Bildern

An der Universität Würzburg tauchte Digitalministerin Judith Gerlach in virtuelle Welt ein. Virtual und Augmented Reality sind nicht nur im Bereich Gaming erfolgreich, sondern lassen sich auch in Bildung, Industrie und Medizin einsetzen – etwa zur Therapie nach Knieverletzungen. Die Initiative „Virtuelle Realitäten Bayern“ soll VR und AR weiter fördern und das Potenzial für Wirtschaft und Gesellschaft nutzen.

Zu den Bildern der Woche

Foto: Uni Würzburg


 

Zahl der Woche: 12,3 Millionen

Die Bayerische Staatsregierung schlägt mit dem neu beschlossenen Bayerischen Afrikapaket ein neues Kapitel in den Beziehungen Bayerns zu den Ländern Afrikas auf. Im Doppelhaushalt 2019/2020 sind pro Jahr insgesamt 12,3 Millionen Euro für Projektförderungen vorgesehen. Mit der Eröffnung des Bayerischen Afrikabüros in Addis Abeba/Äthiopien am 15. April 2019 hat die Staatsregierung bereits ein sichtbares Zeichen für ihr langfristiges Engagement gesetzt.

Weiterlesen


Foto: Sashkin | © Fotolia


 
Service & Impressum
» Newsletter-Service

Möchten Sie Ihre Daten ändern, klicken Sie bitte hier: Daten ändern
Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: Abmelden
Über Anregungen und Kritik freuen wir uns: buero@thomas-kreuzer.de
Noch mehr Neuigkeiten erfahren Sie hier: http://www.thomas-kreuzer.de
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version


» Impressum

Thomas Kreuzer, MdL
Gerberstr. 18, 87435 Kempten
Tel.: 0831/52310-14, Fax: 0831/52310-40
http://www.thomas-kreuzer.de - E-Mail: buero@thomas-kreuzer.de